Projekt Infos

Lack

Bei unserem ersten Turbo Japaner kam erstmals eine Voll-Folierung zum Einsatz. British Racing Green war einfach nicht unser Ding.

Technik

An der S14a wurden über mehrere Jahre einige Modifikationen vorgenommen.

Entertainment

Auch im Entertainment Bereich waren wir hier sehr fleißig, haben aber großen Wert darauf gelegt, dass im Innenraum nichts von hifi zu sehen ist – mit Ausnahme der Touchscreen Headunit natürlich.

Styling & Individuelles

Styling war ganz klar der Schwerpunkt des Projektes. Wir haben die Ausrichtung “Original PLUS” verfolgt. Es wurde also auf Serien-Nähe Wert gelegt.

Details

An der S14a wurden technisch vor allem Veränderungen im Verschleißbereich gemacht. Wenn die Bremse, oder Kupplung fällig wurde, wurden immer höherwertigere Zubehörteile verbaut, um den Fahrspaß und die Zuverlässigkeit zu steigern. Alles TÜV approved in Zusammenarbeit mit RHD Speedmaster.

Big-Points der Umbauten:

  • Austausch des Turboladers gegen neues Serienteil
  • Tommy Kaira R33-Look Heckspoiler
  • Einbau einer Exedy Stage 2 Kupplung
  • Einbau neuer Zündkerzen mit geringerem Wärmewert
  • JAPSPEED Turboknie
  • Autobahn88 Front-Mount Ladeluftkühler
  • H&R 40/30 Tieferlegungsfedern
  • HKS Silent HIPOWER 3,5″ KAT-back Abgsassystem
  • Sparco R100 Halbschalensitze mit Eigenbau-Konsolen
  • ProSport Zusatzanzeigen
  • ASA 8,5×18 ET35 Räder. hochglanzverdichtet und klar gepulvert
  • Voll-Folierung in 3M Smurf-Blue kombiniert mit Hochglanz schwarz by MS-CarConcept
  • Tausch des Original-Radios gegen ein 2DIN System mit Touchscreen, einem kompletten Lautsprecher-System uvm.